Beiträge mit dem Schlagwort: Haterkommentare

Greta und die Hater

Ich lese viele erbittert ablehnende Kommentare zu Greta Thunberg. Diese Bitterkeit entbehrt jeder rationaler Argumentation.
Warum aber schlägt dem Mädchen so ein Hass entgegen?

20190920_121245Die Gründe sind diese: Greta Thunberg stellt konventionelle Gesellschaftshierarchien auf den Kopf. Üblicherweise werden Gesellschaften von alten, erfahrenen und kampferprobten Männern geführt. Oder von solchen, die diese Eigenschaften durch ihr Gehabe vortäuschen (Donald Trump täuscht Stärke durch ruppiges und rücksichtsloses Verhalten vor). Fräulein Thunberg ist aber ein äußerlich unscheinbares sechzenjähriges Mädchen, das aussieht als wäre es zwolf oder dreizehn. Und dieses Mädchen hat es geschafft, wahrgenommen und auf internationalen Politikertreffen gehört zu werden. Das erregt Neid.
Durch die prophetische Klarheit und Eindrücklichkeit ihrer Rede zeigt sie sich dem Politikergeschwafel überlegen. Durch den Wahrheitsgehalt ihrer Botschaft, bei der sich sich auf anerkannte wissenschaftliche Erkenntnisse berufen kann, offenbart sie eine größere Weitsicht und Intelligenz als der derzeitige Präsident der Vereinigten Staaten.
Ein kleines Mädchen, dass die Mächtigen der Welt vor den Augen der Welt zusammenstaucht, das ist für viele ein Phänomen, mit dem sie nicht klarkommen. Damit stellt sie die Rangordnungen in der öffentlichen Wahrnehmung auf den Kopf. Ja, es ist ein Rangordnungsproblem, das viele so echauffiert!
Vor allem die, an denen die Belanglosigkeit ihrer eigenen Durchschnittlichkeit nagt, erbost es, wenn jemand ohne Studium, ohne jahrelange Arbeit, ohne die Ochsentour durch Verbände, ja nicht einmal durch die Wahl in den Vorstand irgendeines Vereines nicht nur Massen von Jugendlichen, sondern auch Wissenschaftler auf der „Polarstern“ oder der Neumayer-Station in der Antarktis hinter sich bringt.

Ein Weiteres: Die Forderung nach mehr Umweltschutz – egal in welchem Bereich – beinhaltet eine Forderung nach einer Änderung des Lebensstiles jedes Einzelnen. Na klar, – da merken viele, dass ihnen etwas weggenommen werden wird: der Panzer in der Garage, der Billigflug in den Urlaub, das liebe Geld, wenn CO2 besteuert wird, die Sorglosigkeit ganz allgemein. Das tut weh! Und die Wut darüber wird dann gern auf die schwedische Aktivistin projeziert.

„Erderwärmung“ ist ein sehr abstakter Begriff. Zumindest solange man nicht selbst gerade von Dürre oder Überschwemmung betroffen ist. Der mitteleuropäische Normalbürger kann mit Zahlen und Statistiken allein wenig anfangen.
Aber Greta Thunberg gibt dem Klimaschutz ein Gesicht. Und sie gibt ihm klare Worte. Das macht sie zur Prophetin. Und Propheten hat man immer schon gesteinigt.

Kategorien: Natur und Umwelt | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.